Anführungszeichen

In meinem Rückblick zur zweiten Kalenderwoche 2012 habe ich schon darauf hingewiesen, dass „Das neue Handbuch des Journalismus und des Online-Journalismus“ erschienen ist. Im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung haben Wolf Schneider und Paul-Josef Raue dieses Handbuch zusammengestellt. 462 Seiten und 4,50 Euro, die sich wirklich lohnen! „Das neue Handbuch des Journalismus und des Online-Journalismus“ lohnt sich für jeden, der sich grundlegend über journalistische Themen informieren will. Alle Bereiche werden beleuchtet: Von den Ausbildungswegen,...

Zu viele Sonderzeichen verderben den Text! Sie stören das Erscheinungsbild und schrecken von vorn herein ab. Doch es gibt Satzzeichen, die den Leser ganz unbewusst an einen Text fesseln. Er muss einfach weiterlesen – ob er will oder nicht. Die Rede ist vom guten alten Gedankenstrich. Ein gern gesehener Gedankenstrich tritt immer als Einzelgänger auf. Niemals darf man ihn mit einem anderen paaren. Das ergäbe...

Artikel werden meist nach Anzahl der Zeichen bezahlt. Je mehr Zeichen, desto mehr Kohle. Die Zeit ist knapp, die Bezahlung oft schlecht. Und nach drei Stunden Arbeit fällt einem auf, dass immer noch ein paar Zeichen fehlen. Jetzt heißt es: Es lebe das Blähwort! 3.678 Zeichen sind geschafft – 322 fehlen noch zur vollen Seite. Was wäre einfacher, als hier und da ein „auch“, ein „durchaus“ und ein „nichtsdestotrotz“ einzubauen? Die Alternative: Neue Informationen sammeln...

Am Freitagabend wurde in Hamburg der Henri Nannen Preis verliehen. Mit diesem Preis werden herausragende journalistische Arbeiten geehrt. Wolf Schneider erhielt ihn für sein publizistisches Lebenswerk. Es dürfte kein großes Geheimnis sein, dass ich ein riesiger Wolf-Schneider-Fan bin. Und das nicht erst, seit ich ihn bei einem seiner Seminare erleben durfte. Daher bin ich selbstverständlich der Ansicht, dass es keinen würdigeren Preisträger geben kann. Journalist, Sprachkritiker, Leiter der Hamburger Journalistenschule,...
Nachrichtenwert, Formulierung, Pressetext

Wieder einmal hat Wolf Schneider recht: „Qualität kommt von quälen!“ Ein guter Text schreibt sich nicht in fünf Minuten. Fleiß, Ausdauer und etwas Qual gehören dazu. Leider vergessen das viele Kollegen. Sie quälen nicht sich selbst, sondern ihre Leser. Dreimal dürfen Sie raten, wie lange die sich das gefallen lassen... Wie oft haben Sie schon einen Artikel angefangen zu lesen – und nach wenigen...
Medienkontakte

Jeder Schreiberling muss sich nur eine Regel merken: Die KISS-Regel! Alle anderen Grundsätze führen immer zu diesem einen Ausgangspunkt zurück. Schachtelsätze vermeiden. Fremdwörter umgehen. W-Fragen beantworten. Synonyme umschiffen. Das alles dient nur einem Zweck: Einfach und verständlich schreiben! KISS bedeutet “Keep it short and simple!” Frei übersetzt: Fass dich kurz und verwende einfache Worte! Damit ist die KISS-Regel so etwas wie der Sammelbegriff vieler einzelner Regeln. Diese betreffen nicht nur den Aufbau eines Textes, sondern...

Mit meinem kommunikationsABC stehe ich noch ganz am Anfang. Bisher habe ich gerade einmal fünf Einträge verfasst. Und ich fürchte, ich produziere mit meinen eigenen Kontrollaufrufen die meisten Klicks. Aber es gibt jemanden, der schon länger bloggt. Und von diesem Blog können alle profitieren, die sich für das Thema „guter Sprachstil“ interessieren. Die Rede ist von keinem Geringeren als Sprachpapst Wolf Schneider. Sind Sie ein Mensch, der sich vor allem Gehörtes gut merken...