Einfach schön schreiben

Das Verhältnis von Überschrift und Unterzeile

Mai 7, 2013

Nach drei Wochen Abstinenz von der deutschen Sprache hat mich mein Schreibtisch seit vorgestern wieder. Obwohl ich während meines Urlaubs nichts von Redaktion, PR und Sprache wissen wollte, musste ich immer wieder an einen Artikel denken. Diesen hatte ich kurz vor unserem Abflug am 15. März in der „Welt kompakt“ gelesen – und seither an […]

weiterlesen

Grundlagen der PR

Erkenntnisse auf dem Süddeutschen Journalistentag 2013

Mrz 19, 2013

Am vergangenen Samstag fand der Süddeutsche Journalistentag 2013 in Mainz statt. Vier Landesverbände hatten ins Besucherzentrum des ZDF geladen und boten Podiumsdiskussionen und verschiedene Workshops an. Vieles war nicht neu und bestätigte mich in meiner Arbeit. Anderes überzeugte mich indes, ein paar Dinge zu überdenken. Hier eine Liste mit einzelnen Splittern aus verschiedenen Forumsbeiträgen und […]

weiterlesen

Einfach schön schreiben

Was tun, wenn die Inspiration ausbleibt?

Mrz 12, 2013

Mache Leute schneiden Haare, andere erziehen fremder Leute Kinder. Es gibt Menschen, die anderen die Zähne ziehen oder sich ihr Leben lang durch Aktenberge wühlen. Und dann gibt es Texter, Journalisten und Autoren, die den lieben langen Tag mit Schreiben, Schreiben und nochmals Schreiben verbringen. Doch was machen die eigentlich, wenn ihnen nichts einfällt?

weiterlesen

Einfach schön schreiben

Checkliste: Die Macht der Satzzeichen

Feb 26, 2013

Ausrufezeichen, Klammern, Punkte, Kommata, Gedankenstriche und so weiter. Die deutsche Sprache verfügt über viele Satzzeichen. Manche dürfen wir in journalistischen Texten verwenden, manche sollten wir vermeiden, andere müssen wir ab und an setzen. Über ein paar Satzzeichen habe ich bereits eigene Blogeinträge verfasst. Heute gibt es eine Übersicht über gute, neutrale und böse Satzzeichen.

weiterlesen

Einfach schön schreiben

Nein, nicht, niemals: Nein-Sagen will gelernt sein

Jan 9, 2013

Mit der Verneinung ist das so eine Sache. Das Wort Nein lernen wir zwar direkt, nachdem wir Mama und Papa sagen können – allerdings hören wir es gar nicht gerne. Kein Wunder also, dass die deutsche Sprache unzählige Möglichkeiten liefert, wie wir ein Nein netter ausdrücken können. Für Leser und Zuhörer ist das jedoch sehr […]

weiterlesen