Satzzeichen richtig setzen. Das ist eine größere Herausforderung, wenn man nicht täglich schreibt. Gerade die Kommaregeln haben sich in den letzten Jahren mehrfach verschoben. Was früher noch vortrefflich nach Gefühl ging, ist heute nicht mehr ganz so einfach. Manchmal habe ich den Eindruck, dass im Zweifel alles erlaubt ist, was man selbst toll findet. Nicht nur bei Kommata. Auch bei Anführungszeichen, manchmal Gänsefüßchen genannt, wie ich neulich feststellen musste. Blanke Anarchie!
Anführungszeichen

Wer dieses Blog aufmerksam liest, hat festgestellt, dass ich ein Freund von Anführungszeichen bin. Anführungszeichen vermeiden Missverständnisse und betonen Wörter in einem geschriebenen Text. Doch kann man sie auch fälschlich oder zu oft gebrauchen. Daneben gibt es Beispiele, in denen das Fehlen von Anführungszeichen die politische Karriere versaute. Anführungszeichen sind immer dann sinnvoll, wenn sie Missverständnisse vermeiden. Das ist vor allem der Fall, wenn es sich um Aufzählungen oder Eigennamen handelt. Wenn man in dem...