Grundlagen der PR

… widmet sich dem ABC der Unternehmenskommunikation.

Der Beitrag von PR-Doktor Kerstin Hoffmann sprach mir in der vergangenen Woche aus der Seele. “Keine Zeit für’s Netzwerken in Social Media!” zeigte viele gute Gründe für das Netzwerken in Social Media und lieferte einige Tipps, wie man seine Arbeitszeit entsprechend planen kann. Und auch alte Hasen sollten immer mal wieder prüfen, wo sie stehen und was sie besser machen können. In den drei Wochen seit meinem Urlaub war ich in den...

Ein Journalist, der keine Interviews führt, ist kein Journalist. Denn für Recherchen muss man ständig andere Menschen um Informationen bitten oder nach ihrer Meinung fragen. Jedes Telefonat und jede Umfrage kann daher als Interview gelten – auch wenn diese weit weniger aufwendig sind als „richtige“ Interviews. Damit sich niemand so blamiert wie ich einst im Studium, habe ich hier ein paar Tipps zusammengestellt, mit denen ich seither ganz gut fahre. Das Interview: Vorbereitung ist...

Am vergangenen Samstag fand der Süddeutsche Journalistentag 2013 in Mainz statt. Vier Landesverbände hatten ins Besucherzentrum des ZDF geladen und boten Podiumsdiskussionen und verschiedene Workshops an. Vieles war nicht neu und bestätigte mich in meiner Arbeit. Anderes überzeugte mich indes, ein paar Dinge zu überdenken. Hier eine Liste mit einzelnen Splittern aus verschiedenen Forumsbeiträgen und Workshops: Immer mehr Journalisten verzichten auf tiefgehende Recherchen und eine zweite Quelle und übernehmen ungefiltert die (vermeintlichen) Nachrichten anderer. Kritische...

Im kommenden Beitrag in dieser Kategorie werde ich ein paar Tipps geben, wie man ein Interview vorbereiten kann. Was zum täglichen Handwerkszeug eines Journalisten gehört, müssen auch Öffentlichkeitsarbeiter immer mal wieder einsetzen. Bevor ich jedoch die Lösung dieses Problems präsentiere, verrate ich heute erst einmal, warum Interviews überhaupt ein Problem für mich sind. Es begab sich zu einer Zeit, als ich noch Studentin war. Mit meinen süßen 23 Lebensjahren nahm ich alles etwas...

Wie in meinem letzten Beitrag in dieser Rubrik erklärt, gibt es viele Gründe, ein Blog zu starten. Allen gleich ist die Arbeit, die man hineinstecken muss, um es erfolgreich zu machen. Wer Geld mit seinem Blog verdienen will, muss erst einmal in Vorlage gehen. Viele interessante Beiträge, die viele Leser auf die Seite ziehen. Das sind die wichtigsten Voraussetzungen. Danach kommt weitere Arbeit hinzu: Bei der...

Warum betreiben Unternehmen und Privatpersonen Blogs? Was versprechen sie sich davon, wenn sie wildfremde Menschen mit kostenlosen Informationen versorgen und sich auf ein Terrain bewegen, in dem sie Kommentare zulassen und leicht angreifbar werden? Manche starten ein Blog aus Spaß an der Freude. Andere wollen bekannter werden oder präsentieren sich als weltoffen und kritikfähig. Wieder andere hoffen auf eine dieser Erfolgsgeschichten, in der sie über Nacht zum hochbezahlten Internet-Star werden. Die erste Gruppe dürfte...

Sauffotos von der letzten Party, Schimpfwörter für alte Bekannte und peinliche Statusmeldungen: In den sozialen Medien benehmen sich viele Menschen gerne daneben. Was uns aus dem Bekanntenkreis nur allzu bekannt vorkommt, macht leider auch vor der Geschäftswelt nicht Halt. Die Meinung vieler Menschen lautet: Social Media sind jung und cool, antiquierte Werte haben hier nichts verloren. Eine ebenso fatale wie naive Einstellung. Merke 1: Es gibt keinen Unterschied zwischen Online- und Offline-Manieren! Im wahren Leben tragen...

Wie schon einmal angekündigt, werde ich künftig auch andere Blogs vorstellen, die sich mit den Themen PR, Redaktion und deutsche Sprache beschäftigen. Nicht, weil ich will, dass meine Leser zu diesen Blogs abwandern, sondern weil ich ihnen einen Überblick über möglichst viele Themen verschaffen möchte. Da ich allein gar nicht so viel schreiben kann, wie dafür nötig wäre, möchte ich auf andere Blogger hinweisen, deren Artikel sich sehr gut mit meinen ergänzen. Den Anfang...

„Sehr geehrte Damen und Herren, im angehängten Dokument finden Sie unsere aktuelle Pressemitteilung. Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen Hans Wurst“ So oder so ähnlich sehen manche Pressemitteilungen aus. Kaum zu glauben, dass die Absender tatsächlich wollen, dass jemand den Anhang liest. Da könnten sie gleich schreiben: „Bitte nicht öffnen, Anhang enthält Virus!“ Doch auch darüber hinaus gibt es einige Fehler, die man beim Versand einer Pressemeldung machen kann. Schlecht...

Gestern haben wir geklärt, wie sich die Begriffe B2B und B2C voneinander unterscheiden. Heute beleuchten wir, wie sich diese Unterschiede auf die Kommunikation auswirken. Denn zweifelsohne kann man emotionale Endverbraucher nicht mit den gleichen Argumenten ködern wie professionelle Unternehmer. Das Wichtigste bei allen Arten der PR ist, dass wir uns in die Zielgruppe hineinversetzen. Was interessiert den Kunden? Welche Fragen, Ängste und Wünsche hat er, wenn er ein neues Produkt ausprobiert? Warum sollte er...

Wie im Beitrag Drei Fragen zum Thema “Zielgruppe” erwähnt, gibt es in der Unternehmenskommunikation meist mehr als eine Zielgruppe: Kunden, Aktionäre, Lieferanten, Anwohner, Wettbewerber, Mitarbeiter usw. Wenn ein Unternehmen jedoch über ein neues Produkt informiert, reicht meist eine einfache Unterscheidung zwischen B2B und B2C. Was es mit diesen beiden Begriffen auf sich hat, erfahren Sie im heutigen und morgigen Beitrag. Bevor wir klären können, wie wir mit B2B und B2C richtig kommunizieren, bedarf es...

Die grundlegenden Fragen beim Start eines Corporate Blogs hatten wir schon einmal geklärt. Heute widmen wir uns dem Inhalt der Blog-Artikel. Denn wenn ein Unternehmen Kunden auf sein Blog ziehen will, muss es spannende und zeitlose Artikel bieten. Ein paar Anregungen hierfür gibt es im heutigen Beitrag. Was will ein Unternehmen erreichen, wenn es sein eigenes Blog ins Leben ruft? Es will seine Marke bekannter machen und dadurch seinen Umsatz steigern. Es hofft auf...

Diesen weisen Ausspruch tätigte Paul Watzlawick, ein renommierter Kommunikationswissenschaftler des vergangenen Jahrhunderts. Der Satz ist eine der fünf Grundregeln, mit denen Watzlawick die menschliche Kommunikation erklärte (Die Axiome von Paul Watzlawick). Doch was bedeutet er genau? Und wie wirkt sich diese Erkenntnis auf unsere (Unternehmens-)Kommunikation aus? Eine betagte Dame, die auf einer Party lauthals ihre Lebensgeschichte zum Besten gibt, kommuniziert mit Worten. Ein Gast, der die Augen verdreht, kommuniziert mit seiner Mimik. Ein...

Corporate Identity ist die Identität eines Unternehmens. Soweit die Übersetzung. Doch was bedeutet Corporate Identity genau? Unternehmer bekommen eingebläut, dass sie so etwas unbedingt brauchen und allgemein wird Corporate Identity (CI) als unverzichtbar eingestuft. Aber was hat es damit genau auf sich? Und was benötige ich alles, damit ich mir eine CI basteln kann? Wer sein Unternehmen von der Konkurrenz abgrenzen will, kann dies durch eine Corporate Identity schaffen. Wenn sich Mitarbeiter mit ihrem Arbeitgeber...

Keine Sorge: Heute wage ich keine Blicke in deutsche Schlafzimmer oder Sportstudio-Umkleiden. Ich kümmere mich nicht um neidische Blicke in der Sauna und thematisiere nichts von dem, was manche Freundinnen bei einem Gläschen Sekt besprechen. Heute geht es um die Größe eines mächtigen Instruments in der Öffentlichkeitsarbeit: den Presseverteiler. Wie in manchen Umkleiden auch, herrscht hier ein gewisses Neid-Denken: „Alle anderen haben einen viel größeren Verteiler als wir. Das können wir nicht so hinnehmen. Wir...

Social Media kostet nichts und lässt sich nebenbei erledigen. Das ist die Ansicht vieler Unternehmen und Kommunikationsabteilungen. „Wir können doch alle ganz gut schreiben – die paar Tweets und Facebook-Einträge schütteln wir nebenbei aus dem Ärmel. Das kostet das Unternehmen keinen Cent mehr.“ Es wäre schön, wenn Social Media so funktionieren würde. Die Realität sieht jedoch etwas anders aus. Social Media ist nicht nur Twitter und Facebook. Da gibt es auch noch Google+ und Youtube,...