Sandra S.

KISS – Keep it short and simple. Diese feste Regel gilt, wenn man will, dass der Leser einen Text sofort versteht. Doch einfach ist an diesem Satz gar nichts, den ich neulich lesen musste: Bitte denken Sie bei telefonischen Orders an die Aufzeichnung des Gespräches und an die Zurverfügungstellung der erforderlichen Unterlagen in das elektronische Postfach. Natürlich versteht die Zielgruppe, was gemeint ist. Sie hat jeden Tag mit diesen Dingen zu tun. Dennoch ist der...

Ende des vergangenen Jahres stolperte ich jeden Morgen. Nicht mit den Füßen über den Bordstein, wobei das bei mir nicht verwunderlich wäre. Sondern mit den Augen über eine Werbung an vielen Haltestellen. Gerne hätte ich diesen Höhepunkt der Plakatgeschichte fotografiert. Aber erstens wollte ich nicht dabei beobachtet werden, wie ich ein Plakat fotografiere. Ist ja peinlich. Und zweitens bin ich mir nicht sicher, ob ich dieses Bild überhaupt hätte verwenden dürfen. Also zitiere ich...

Zugegeben: Die Wörter Olympia und Olympiade sind alles andere als „Neudeutsch“. Aber in dieser Rubrik klären wir Sprachverwirrungen auf und daher sind sie hier goldrichtig. Pünktlich zum sportlichen Großereignis erhielt ich den Hinweis, dass ich doch bitte den Unterschied erklären soll zwischen: Olympia, Olympiade und Olympische Spiele. Ja, es gibt einen Unterschied. Obwohl Olympiade und Olympia und Olympische Spiele für viele Leute dasselbe sind. Schon in der Schule wurde der Grundstein für meine eigene Verwirrung...

Sträflich habe ich dieses Blog vernachlässigt, das mir so sehr am Herzen liegt. Mit dem Ende meiner selbstständigen Arbeit musste ich andere Prioritäten setzen. Hinzu kamen ein Haus und ein Baby – und das kommunikationsABC geriet vollends ins Hintertreffen. Damit soll nun Schluss sein. Sicherlich werde ich nicht mehr so häufig schreiben wie 2011 oder 2012 oder 2013. Aber das muss ich auch gar nicht: Die beständigen Regeln habe ich zusammengefasst. Was jetzt kommt, sind...

Neues aus dem Kuriositätenkabinett. Deutsch ist eine lebende Sprache. Sie entwickelt sich ständig weiter. So weit, so gut. Doch manchmal frage ich mich, wie Menschen darauf kommen, ihre eigenen Neukreationen als Standardsprache anzuerkennen. Wenn Neuschöpfungen aus einem Spaß geboren wurden und im privaten Umfeld als Dauerwitz verwendet werden, stellt das für die Gesellschaft kein größeres Problem dar. So sprechen wir daheim gerne vom Schußgängerfutzweg, wenn wir einen Fußgängerschutzweg meinen (offizieller Name für einen „Zebrastreifen“)....
Inzahlung

Seit einem halben Jahr komme ich wieder deutlich öfter vor die Tür und unter Menschen, seit ich mein Home Office gegen einen „ordentlichen“ Arbeitsplatz eingetauscht habe. Zwangsläufig führt dies dazu, dass ich mich deutlich öfter mit meinen Mitmenschen und deren geistigen Ergüssen konfrontiert sehe. So fahre ich beispielsweise fast jeden Tag an einem Haus vorbei, das einen Motorradladen beherbergt. Und an diesem prangt in großen Buchstaben das Wort Inzahlung. Nun würde ich mir niemals anmaßen,...
Werbung

Lange habe ich nichts mehr von mir hören lassen und auch heute werde ich nicht besonders viel schreiben, sondern eher etwas zeigen. Und zwar die meiner Ansicht nach beste Werbeserie dieses Sommers. Klar, dass während der Fußball-WM alle möglichen Hersteller mit diesem Großereignis geworben haben. Aber keiner hat das so locker-flockig, frech und unbeschwert hinbekommen, wie ein Bierbrauer hier bei uns in der Region. Da habe ich mich jeden Morgen auf den Pressespiegel gefreut...