kommunikationsABC.de

kommunikationsABC - Redaktion | PR | Lektorat | Social Media
Neudeutsch für Anfänger

Zauberschöne neue Wortschöpfung

Apr 30, 2018
Print Friendly, PDF & Email

Vor einiger Zeit erhielt ich ein sehr schönes Lob für eine meiner Bastelarbeiten. „Zauberschön“ sei mein kleiner Weihnachtsstern gewesen. Zauberschön? Wie toll! Da fühlt man sich doch gleich wie eine Elfe, die über taubesetzte Blütenblätter tänzelt. Zauberschön – das kann ja nur ein Lob sein. Oder etwa nicht?

Tatsächlich finde ich keine Bestätigung von offizieller Seite, dass zauberschön ein Kompliment ist. Um ehrlich zu sein: Ich finde keine Bestätigung, dass zauberschön überhaupt ein Wort ist. Der Duden kennt diese Wortschöpfung nicht. Zauberschön ist ein ganz neues Wort, das sich noch nicht verbreitet hat.

Die Mischung aus „zauberhaft“ und „schön“ ist vor allem bei Menschen gebräuchlich, die sich mit den richtig schönen Dingen des Lebens befassen: Babys, Kunst, Gebasteltes, Kuscheliges, Kosmetik, Hochzeiten, Weine und so weiter. Das liegt wohl auf der Hand, denn wer würde seine Autowerkstatt so nennen? Zauberschön Karosserie – und ihr Auspuff duftet wie ein Einhorn-Pups! Wobei die Zielgruppe einer solchen Werkstatt recht klar definiert wäre …

Lange Rede, kurzer Sinn: Die deutsche Sprache erfindet sich immer wieder neu. Ich persönlich werde das Wort „zauberschön“ nicht in meinen Wortschatz aufnehmen – mir ist es etwas zu verspielt. Aber ich finde es erfrischend, dass es mal wieder ein neues Wort gibt, das frei von englischen Einflüssen ist. Sogar ein Umlaut steckt darin, ich bin begeistert. In Zeiten von Selfies, Fake News, Tablets, Social Bots, Emojis, Work-Life-Balance, Low Carb, Hoodies und Urban Gardening ist zauberschön doch mal etwas ganz anderes. Fühlt sich irgendwie analog an; fühlt sich an nach guter, alter Zeit. I like! 😜

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.