Home Neudeutsch für Anfänger Was ist ein Hashtag? Und wofür braucht man das?

Twitter
Print Friendly

Twitter hat es schon lange. Google+ und Facebook haben die Vorteile von Hashtags auch erkannt und nachgezogen. Denn ein Hashtag ist unentbehrlich in der Social-Media-Kommunikation. Mit seiner Hilfe kann man Informationen leicht und schnell finden – oder dafür sorgen, dass die eigenen Inhalte im Netz heller strahlen. Denn schließlich geht es darum, dass wir und unsere Leistungen im WWW sichtbar werden. Ein Hashtag kann dabei helfen.

Ein Hashtag ist das Raute-Zeichen, das man auf jeder Standardtastatur finden kann – kombiniert mit einem Schlagwort. Jahrelang war die #-Taste für mich vollkommen unnötig. Umso schöner, dass sie endlich eine Daseinsberechtigung gefunden hat.

Die Suchmaschinen im Hintergrund großer sozialer Netzwerke sind darauf programmiert, diese Hashtags zu erkennen und den direkt angehängten Wörtern eine Schlagwortfunktion zuzuweisen. So benutzte z. B. die Kreativbörse Dawanda am vergangenen Wochenende den Hashtag #diynacht für ihre lange Bastel-Nacht. Alle, die sich zu diesem Thema äußern wollten, benutzten den Hashtag #diynacht in ihren Nachrichten – und Dawanda konnte ganz klar nachvollziehen, was alles über diese Aktion geschrieben wurde. Somit war es ein Leichtes für die Social-Media-Leute von Dawanda, auch mein Gezwitscher zu diesem Thema zu finden. Und das war wiederum gut für mich, denn mein Tweet wurde von Dawanda weitergegeben.

Für PR-Profis und Öffentlichkeitsarbeiter sind dies selbstverständlich keine neuen Infos. Doch alle nicht ganz so social-media-affinen Mitbürger hatten soeben hoffentlich einen Aha-Effekt – und können bei der nächsten Party wissend nicken, wenn sie ein PRler mit seinem Fachchinesisch attackiert.

Weitere Infos zum Thema Hashtag

t3n: Google-Suche integriert Hashtags von Google+
Online-PR und Marketing Blog: 5 Tipps für die effektive Hashtag-Nutzung: So erhöhen Sie Ihre Reichweite und Sichtbarkeit in den Social Media
Christa Goede: Hashtags – Gartenzäune des Internets
In Sachen Kommunikation: Facebook führt Hashtags ein: Hash-was?


5 Kommentare für diesen Artikel
  1. Hi Sandra,
    toll, dass du alle nochmals an den Sinn der bereits bekannten Hashtags erinnerst. Ich habe es mir auch zu Herzen genommen und nutze diese Hashtags bereits in Twitter, Facebook und Google+. Ich teile genügend Informationen und da kommt es mir mit einem Hashtag ganz gelegen. Gerne würde ich die Kommentare hier abonnieren, aber diese Funktion bietest du (noch) nicht an. Gibt es einen Grund dafür? Danke!

    • Hi Alex,

      ich dachte immer, dieses Abo braucht niemand. Aber wenn ich weiß, dass es mindestens einen Interessenten gibt, hole ich das selbstverständlich sofort nach.

      Danke & viele Grüße
      Sandra