Home Deutsche Sprache, ... Gesalzene Preise für versalzte Speisen. Oder umgekehrt?

Print Friendly

Gerade gestern habe ich mich wieder gefragt, ob es denn nun „gesalzen“ oder „gesalzt“ heißt. Grund war mein Rezept des Monats, das gestern auf meinem zweiten Blog erschien. Sind die Brösel nun gesalzen oder werden sie gesalzt? Grund genug für eine kleine Recherche.

Wer sonst sollte die Antwort auf diese Frage kennen, wenn nicht mein guter, alter Kumpel Duden*. Hierzu steht geschrieben:

gesalzen/gesalzt: Es gibt beide Formen des Partizips. Gesalzt ist jedoch selten und wird nicht übertragen gebraucht.

Normalerweise sprechen wir also von gesalzenem Gemüse, versalzenen Suppen und gesalzenem Essen. Jedoch könnten wir in diesen Fällen auch gesalztes Gemüse, versalzte Suppen und gesalztes Essen zu uns nehmen.

Anders sieht es auch, wenn wir von gesalzenen Preisen und gesalzenen Standpauken sprechen. In diesen Fällen wird das Wort im übertragenen Sinne gebraucht und laut Duden gilt hier nur die Form „gesalzen“.

Nun weiß ich also, dass die Brösel zu meinen Spätzle mit Apfelkompott gesalzen oder gesalzt sein können. Mit diesem Wissen lebt es sich doch gleich viel leichter. 😉

* Duden. Richtiges und gutes Deutsch. Wörterbuch der sprachlichen Zweifelsfälle. 6., vollständig überarbeitete Auflage. Herausgegeben von der Dudenredaktion. Bearbeitet von Peter Eisenberg unter Mitwirkung von Franziska Münzberg und Kathrin Kunkel-Razum. Auf Grundlage der neuen amtlichen Rechtschreibregeln. Duden Band 9. Mannheim, Zürich 2007.

3 Kommentare für diesen Artikel