Home Deutsche Sprache, ... Für alle Fälle die richtige Kontrollfrage

Print Friendly

Der Deutschunterricht ist schon viele, viele Jahre her und wie war das nochmal mit den Fällen? Nominativ, Genitiv, Dativ, Akkusativ. So weit, so gut. Aber wann verwende ich welchen Fall? Meist machen wir es aus dem Bauch heraus richtig. Doch manchmal wissen wir nicht mehr weiter. Mir helfen in solchen Fällen immer ein paar Kontrollfragen.

Wenn ich auf dem Schlauch stehe, stelle ich mir ein paar einfache Fragen. Meist sind sie inhaltlich komplett sinnlos – aber schließlich suche ich nicht den Sinn, sondern den richtigen Fall. Los geht’s!

Nominativ: Wer oder was ist das?
Das ist der Präsident der USA. Das ist ein Vogel. Das ist meine Mutter. Das ist ein Betonmischer…

Genitiv: Wessen Haus ist das?
Das ist das Haus des Präsidenten. Das ist das Haus des Vogels. Das ist das Haus meiner Mutter. Das ist das Haus des Betonmischers… (Ich sagte ja: sinnlos aber effektiv!)

Dativ: Wem gebe ich das Buch?
Ich gebe es dem Präsidenten. Ich gebe es dem Vogel. Ich gebe es meiner Mutter. Ich gebe es dem Betonmischer…

Akkusativ: Wen oder was sehe ich auf der anderen Straßenseite?
Ich sehe den Präsidenten. Ich sehe den Vogel. Ich sehe meine Mutter. Ich sehe den Betonmischer…

So einfach ist das mit den Kontrollfragen und so leicht findet man den richtigen Fall.

1 Kommentar für diesen Artikel