Home Einfach schön schreiben Passive Verben aktiv vermeiden

Print Friendly

Der Arzt warnt seine Patienten: „Seien Sie aktiv! Passive Menschen sterben früher!“ Was für die Gesundheit gut ist, kann für Pressetexte nicht schlecht sein. Wer in seinen Artikeln aktive Verben einsetzt, steigert die Lesefreude. Er unterhält seine Leser und vermeidet Amtsdeutsch. Der Haken an der Sache: Passive Formen sind bequemer und daher weit verbreitet.

Wer aktiv formuliert, macht sich mehr Arbeit als die passiven Kollegen. Doch auch hier gilt der Satz des spanischen Schriftstellers Enrique Jardiel Poncela: „Wenn etwas leicht zu lesen ist, dann war es schwer zu schreiben.“ Und aktive Verben lesen sich leichter als passive. Daher sollte sich jeder Journalist und Pressearbeiter quälen – seinem Text und seinen Lesern zuliebe.

Hier drei Beispiele, die ich in aktuellen Pressemitteilungen gefunden habe:

Beispiel Nr. 1

Zum 1. Januar 2012 wird Christian Peugeot zum Direktor Public Affairs in dem von Pierre Todorov geleiteten Generalsekretariat von PSA Peugeot Citroën ernannt.

Dieser Satz enthält nicht nur ein Passiv, sondern verstößt auch gegen die Drei-Sekunden-Regel. Besser: Aktiv formulieren, unnötige Informationen streichen und Satz teilen!

Die PSA Peugeot Citroën ernennt Christian Peugeot zum Direktor Public Affairs. Ab dem 1. Januar 2012 wird er zudem…

Beispiel Nr. 2

Im Zusammenhang mit der Neustrukturierung von Führungsstrukturen im Konzern der HTI wurde weiters beschlossen,…

Davon abgesehen, dass sich eine Strukturierung der Strukturen komisch anhört, sollte man hier einfach schreiben, wer die Sache beschlossen hat.

Im Zusammenhang mit der Neustrukturierung beschloss der HTI-Aufsichtsrat des Weiteren,…

Beispiel Nr. 3

Pakete und Päckchen werden auch am 18. Dezember – dem Sonntag vor Heiligabend – bundesweit wie an einem regulären Werktag zugestellt.

Einschübe sind immer tabu, selbst bei solch einer tollen Nachricht. Außerdem ist es wichtig, wer diesen Service bietet. Die Details folgen dann in einem zweiten Satz.

DHL liefert Pakete und Päckchen auch am 18. Dezember – dem Sonntag vor Heiligabend.

In diesem Sinne wünsche ich allen Lesern eine aktive Restwoche!


5 Kommentare für diesen Artikel