Home Deutsche Sprache, ... Die beliebtesten Fehler der Deutschen

Print Friendly

Deutsch ist eine lebendige Sprache. Sie verändert sich täglich. Was gestern noch falsch war, ist heute in aller Munde. Grenzen werden ohne Sinn und Verstand eingerissen. Selbst Deutschkundigen unterlaufen oft Fehler – denn der ständigen Beschallung durch falsche Formen und Wörter kann niemand entgehen.

Ob Mehrzahl, Imperative, Umstandsfürwörter oder Vergleiche – die Verschandelung der deutschen Sprache kennt keine Grenzen. Teilweise ist es Einflüssen aus der englischen Sprache geschuldet, teilweise machen wir es von ganz allein falsch. Es folgt eine kurze, nicht vollständige Liste mit Fehlern, die gar nicht mehr als solche erkannt werden.

Aus dem Englischen

  • Es heißt „deinetwegen“, nicht „wegen dir“.
  • „Sinn machen“ gibt es nicht: Es heißt „Sinn ergeben“, „sinnvoll sein“, einen „Sinn haben“ o. ä.
  • Vor Jahreszahlen gehört kein „in“ – Sie kam „2011“/„im Jahr 2011“ auf die Welt. Nicht „in 2011“.

Süddeutsche Eigenarten

  • Falsch: Ich habe den Fernseher „ausgeschalten“. Richtig: Ich habe den Fernseher „ausgeschaltet“.
  • Fragen werden „gefragt“! Folgende Sätze sind daher falsch: Er „frägt“ mich. Gut, dass du „frägst“.
  • Das kurze Wort „eben“ steht allein. „Ebent“ oder „ebend“ gibt es nicht.
  • Es heißt nicht „Türe zu!“, sondern „Tür zu!“
  • Der Plural von Wagen lautet „Wagen“, nicht „Wägen“!

Einfach nur falsch

  • Richtig: Ich „fokussiere“ auf eine Aufgabe. Falsch: Ich „fokussiere mich“ auf eine Aufgabe.
  • Ungleiche Vergleiche werden mit „als“ gebildet und nicht mit „wie“: größer/schöner/besser als…
  • Gleiche Vergleiche werden mit „wie“ gebildet und nicht mit „als“: so groß/schön/gut wie…
  • Es heißt „Oktober dieses Jahres“. „Oktober diesen Jahres“ ist falsch.
  • Das Wort „einzig“ lässt sich nicht steigern: Der/die/das „einzigste“ ist somit falsch.
  • Standardsprachlich ist das Wort „allein“ richtig. „Alleine“ ist lediglich Umgangssprache.
  • Das Wort „selbst“ ist Standardsprache. Das Wort „selber“ ist nur Umgangssprache – die sich leider schon durchgesetzt hat.


1 Kommentar für diesen Artikel