Home Grundlagen der PR Blogs & Co.: Auf neuen Wegen zum Erfolg

Print Friendly

Unternehmenskommunikation und Public Relations kommen um einen großen Trend nicht mehr herum: Web 2.0 und Social Media. Kaum ein Unternehmen kann es sich noch leisten, nicht zu bloggen oder zu twittern. Doch viele stempeln diese Medien weiterhin als Eintagsfliegen ab – und verpassen so den Eintritt in ein neues Zeitalter.

Das deutsche Weblog-Verzeichnis Bloggerei.de zählte heute Morgen 11.986 Blogs. Gerade einmal 2,3 Prozent davon entfallen auf Corporate Blogs. Die PR-Abteilungen deutscher Unternehmen vertrauen weiterhin auf Pressemitteilungen und die herkömmlichen Kommunikationswege. Dabei beschaffen sich Kunden immer öfter ihre Informationen aus dem Internet. Sie hören das Gezwitscher aus der bunten Twitter-Welt. Und lesen Beiträge, die in ihren RSS-Feed laufen. Wer nur stur seine Pressemitteilungen verschickt, bleibt so auf der Strecke.

Dabei ist es gerade für PR-Abteilungen einfach, einen hochwertigen Blog zu schreiben: Sie haben das Know-how und Leute, die schreiben können. Besser geht’s nicht! Große Konzerne wie Daimler und Google machen es vor. Und für Internet-Firmen wie mymuesli und chocri ist der Umgang mit dem Web 2.0 selbstverständlich – schließlich sind sie durch den Erfindergeist ihrer Kunden groß geworden.

Starten Sie Ihren Corporate Blog!

Bevor man mit dem Bloggen beginnt, muss man einige grundlegende Fragen klären: Worüber will ich schreiben? Wie oft kann ich schreiben? Was will ich mit meinem Blog erreichen? Wer ist meine Zielgruppe? Wie viele andere Blogs gibt es zu diesem Thema? Blogge ich zur Information oder will ich mit dem Blog Geld verdienen? Beherrsche ich die Technik?

Die Website Blogprojekt.de hat eine ganze Blog-Start-Serie für Einsteiger herausgegeben. In 20 Beiträgen werden alle Fragen für den erfolgreichen Start eines Blogs beantwortet: Inhaltsplanung, Installation der Software, Suchmaschinenoptimierung, Vermarktung u. s. w. Diese Serie verschafft einen sehr guten Überblick und eignet sich ideal als Nachschlagewerk zum Immer-mal-wieder-Nachlesen.

Wenn alle Einstiegshürden genommen sind, geht es ans Schreiben. Anleitungen und Tipps hierzu finden Sie genau dort, wo Sie gerade sind: im KommunikationsABC! Und hier unter der Rubrik „Einfach schön schreiben“.

3 Kommentare für diesen Artikel