Home Neudeutsch für Anfänger Pitch ist nicht gleich Pitch

Print Friendly

Jeder hat einmal klein und unwissend angefangen. Vor ein paar Jahren musste ich mich noch auslachen lassen, weil ich mich fragte, was ein Pitch in der Geschäftswelt verloren hat. Für mich gehörte ein Pitch auf ein Baseball-Feld. Heute weiß ich, dass es dieses Wort auch im PR- und Marketing-Jargon gibt.

In der Welt der Kommunikationsprofis bedeutet das Wort „Pitch“ so viel wie „Verkaufspräsentation“ oder „Verkaufsgespräch“. Meistens wird ein Pitch veranstaltet, wenn sich eine Werbeagentur vorstellt. Bei diesem Pitch präsentiert sie ihre Ideen und Strategien. Denn heutzutage bewirbt man sich nicht mehr um einen Auftrag – denn das ist total uncool! Nein, man veranstaltet einen Pitch! Im Zusammenhang mit Kommunikation und Vertrieb kann man also davon ausgehen, dass diese Übersetzung passt.

Jedoch hat das Wort „Pitch“ noch viele weitere Bedeutungen. Diese können technischer, sportlicher, akustischer, chemischer und anderer Natur sein. Das ganze Ausmaß wird sichtbar, wenn man sich das Wort von leo.org übersetzen lässt. Hier eine gekürzte Auswahl:

Abstand, Anstellwinkel, Dachneigung, Fußballfeld, Gewindegang, Gewindesteigung, Händlerstand,
Kanalabstand, Neigung, Neigungswinkel, Pech (chemisch), Pfeilhöhe, Rillensteigung, Schreibdichte,
Seillänge, Steigung, Stellplatz (Camping), Stichhöhe, Stützweite, Stufe, Teilung, Teilungsmaß, Tonhöhe,
Tonlage, Tonstufe, Wurf (Baseball), Zahnteilung, Zahnweite, Zeichenabstand etc.

Gegen Ende der Liste findet man dann auch die Übersetzungen „Überredung zum Kauf“ und „Verkaufsgespräch“. Ich denke, dass man sich als Deutscher jedoch nicht grämen muss, wenn man all diese Bedeutungen nicht kennt. Genauso wenig braucht man das denglische Wort „Pitch“ zum Überleben. Es ist zwar schön kurz – „Präsentation“, „Verkaufsgespräch“ und „Bewerbung“ sind jedoch verständlicher.


4 Kommentare für diesen Artikel