Home Grundlagen der PR Was ist Corporate Communication?

Proof of Concept
Print Friendly

Corporate Communication. Public Relations. Öffentlichkeitsarbeit. Was ist denn nun was? Wenn man den Begriff „Corporate Communication“ bei Wikipedia sucht, bekommt man eine Weiterleitung auf den Begriff „Corporate Identity“. Da waren die Wiki-Schreiber wohl etwas faul. Denn dem Thema „Corporate Communication“ könnte man durchaus einen eigenen Eintrag widmen.

Definition Corporate Communication

Corporate Communication lässt sich mit Unternehmenskommunikation übersetzen. Diese umfasst die Kommunikation nach außen und nach innen: Pressemitteilungen, Mitarbeiterzeitungen, Autorenbeiträge, Newsletter, Intranet und Hauptversammlungen: Bei all diesen Gelegenheiten wird kommuniziert. Hierbei verfolgt ein Unternehmen eine so genannte Kommunikationsstrategie. Diese soll sicherstellen, dass Mitarbeiter und Öffentlichkeit das „richtige“ Bild bekommen.

Abgrenzung zur „anderen“ Kommunikation

Allerdings scheiden sich die Geister an der Frage nach der Abgrenzung. Sicher kann man wohl sagen, dass folgende Bereiche zur Corporate Communication gehören:

  • Public Relations bzw. Öffentlichkeitsarbeit
  • Interne Kommunikation
  • Investor Relations

Schwieriger wird es beim Thema Marketing. Gehört Marketing zur Corporate Communication? Oder ist Corporate Communication nur ein Teil des Marketings? Oder sollte man sie vielleicht ganz voneinander trennen?

Selbstverständlich geben sich Presseabteilungen gerne den Anschein, absolut objektiv über ihr Unternehmen zu berichten. Ganz im Sinne der Journalisten, die sie füttern wollen. Die Marketing-Abteilung macht jedoch „nur Werbung“! Sie muss für ihre Präsenz bezahlen: Im Internet, in der Zeitung und im TV. Die Presseabteilung verschafft sich hingegen Gehör, weil sich Journalisten WIRKLICH für ihr Thema interessieren. So zumindest die Theorie. In der Praxis ist das natürlich Quatsch!

Denn viel zu oft läuft es so ab:

  1. Werbeanzeigen kaufen!
  2. Platz für einen „unabhängigen“ Artikel „geschenkt“ bekommen

Und mal ganz ehrlich: Seit wann ist Unternehmenskommunikation unabhängig und objektiv? Denn auch diese Abteilung ist nur dazu da, die Produkte eines Unternehmens zu verkaufen. Von daher spielt es keine Rolle, wie man das Kind nennt: Werbung bleibt Werbung – ob es nun Marketing oder Corporate Communication heißt.

4 Kommentare für diesen Artikel