Home Deutsche Sprache, ... Werfe! Fresse! Gebe! Nehme! Spreche!

Print Friendly

Tun Ihnen bei dieser Überschrift auch die Augen weh? Dann gehören Sie einer aussterbenden Rasse an und sind einer der wenigen Menschen, die noch einen richtigen Imperativ bilden können.

Den Imperativ verwenden wir, wenn wir jemanden zu etwas auffordern oder ihm gar einen Befehl erteilen. Das geht in der Einzahl – Fahr schon los! Oder in der Mehrzahl – Werft hierher! Die meisten Imperative stellen auch gar kein Problem dar: „Beeil(e) dich!“ „Kommt mal her!“ „Seien wir mal ehrlich!“ „Geben Sie mir bitte eine Quittung!“

Schwieriger wird es bei den unregelmäßigen Befehlsformen – und hier in der zweiten Person Singular. Viele Menschen ignorieren, dass es unregelmäßige Verben gibt und bilden deren Imperativ genauso wie jede andere Befehlsform. Sie hängen einfach ein -e an den Wortstamm! Und in der Umgangssprache lassen sie selbst das weg. So wird aus dem schönen Imperativ „Wirf!“ ganz schnell ein „Werfe!“ oder „Werf!“

Und jetzt wollen wir mal sehen, ob Sie ein Homus Imperativus Correctus oder ein Homus Imperativus Ignorius sind…

Ein kleiner Test

Bilden Sie den korrekten Imperativ der zweiten Person Singular der folgenden Verben:

  • angeln
  • befehlen
  • brechen
  • empfehlen
  • erschrecken
  • essen
  • fahren
  • feiern
  • geben
  • gehen
  • helfen
  • lesen
  • nehmen
  • reden
  • sehen
  • singen
  • stechen
  • stehlen
  • sterben
  • streichen
  • sprechen
  • treffen
  • treten
  • vergessen
  • warten
  • werben
  • werfen
  • zeichnen

 Hier geht’s zur Lösung…

4 Kommentare für diesen Artikel